Stefan-Pratsch-Weingarten-Bodenprobe-FotoAstridBartl

Begrünung anbauen & Spritzen

Das Erwachen der Natur rund um den Monat März/April nutzen wir, um auch den Nährstoffhaushalt unserer Böden zu unterstützen: Zu dieser Zeit säen wir sorgfältig ausgewählte Begrünungen im Weingarten – und sorgen damit auch für von Bienen und anderen Insekten lieb gewonnenes Bestäubungsangebot. Im April erfolgt auch die erste Spritzung, um die heranwachsenden Triebe vor Krankheiten, Pilzen und Schädlingen zu schützen. Gemäß unserer biologischen Bewirtschaftung verwenden wir hierfür Wasserglas, Molke oder auch xxx. 

frühere Beiträge

Einstricken 2. Durchgang, „Ostutzn“

Einige wenige Wochen nach dem ersten Durchgang wird inmitten der Sommerhitze ein weiteres Mal „eingestrickt“. Die langen Triebe reichen nun bis über den 2. Doppeldraht hinaus, so dass sie nach dem Einstricken gut durch diesen gestützt werden können. Später werden diese Triebe bei Bedarf auch noch maschinell gekürzt (= „Ostutzn“), um ein Abbrechen durch das

Weiterlesen »

Update: Umbau Teil2

Während die Natur spriesst, dass es nur so kracht, gibt’s auch in der Milchhausstraße das nächste Highlight: Die neuen Fenster wurden geliefert! Ein wichtiger Schritt in Richtung moderner Verkostungszone, wir freuen uns sehr.

Weiterlesen »

Einstricken

Sobald die Triebe, welche aus den Bögen heraus wachsen, hoch genug sind, werden sie mittels händischer Arbeit in den ersten Doppeldraht „eingestrickt“. Die Drahtkonstruktion hilft dabei, dass die Triebe senkrecht hinauf wachsen und somit eine dichte Laubwand bilden können. Somit schützen sich die Triebe gegenseitig mit ihren Blättern vor der immer stärker werdenden Sonne.

Weiterlesen »
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel -  0,00