Stefan-Pratsch-Rapsfeld-Weingarten-web

Stock räumen & Ausbrechen – 1. Ertragsreduktion

Da die Triebe eines Weinstocks nicht nur an den zugeschnittenen Bögen wachsen, sondern auch an Stellen, die dem Rebstock unnötige Energie kosten (z.B. entlang des „alten“ Rebstock-Stamms), werden diese ungewünschten Triebe (teils maschinell, teils händisch) sowie aus dem Boden wachsende Unkräuter (rein maschinell) entfernt. Bei entsprechender Wachstumslänge werden auch aus den Bögen wachsende Zwischentriebe – Geiztriebe genannt – entfernt. So wird verhindert, dass zu große Mengen an Trauben heranwachsen, welche später – zwecks Qualitätssteigerung – ohnedies entfernt werden müssten.
Rund um die sogenannten „Eisheiligen“, die Tage rund um den 15. Mai also, stehen wir oft die letzten Ängste bezüglich Frostgefahr aus: Dieser versuchen wir in besonders heiklen Nächten durch das Anzünden von Stroh oder Petroleumlampen im Weingarten entgegen zu wirken. 

frühere Beiträge

Marketingaktivitäten: Weinherbst-Veranstaltungen etc.

Der intensiven Phase der Weinlese schließt sich in unserem Winzer-Kalender zumeist die Event-Saison an: Gerade die Monate September bis November sind bei WeinliebhaberInnen sehr gefragt – und daher gespickt mit Veranstaltungen rund um den Wein: Hier unterstützen wir z.B. „Weinherbst“-Veranstaltungen oder Verkostungen unserer KundInnen in Tirol. 

Weiterlesen »

Herbstimpressionen 2022

Der Herbst 2022 war reichlich aufregend, die Lese, der Umbau und mein Versuch die großartige Stimmung am Weinberg einzufangen. Ein Treffen mit Freunden aus Schweden, die Blumenpracht zwischen meinen Weinstöcken und die Sonnenuntergänge. Zwischen den ganzen Events und der Arbeit ist für mich das Fußball spielen ein wichtiger Ausgleich, dass ich seit 1995 praktiziere. Hier

Weiterlesen »

Einstricken 2. Durchgang, „Ostutzn“

Einige wenige Wochen nach dem ersten Durchgang wird inmitten der Sommerhitze ein weiteres Mal „eingestrickt“. Die langen Triebe reichen nun bis über den 2. Doppeldraht hinaus, so dass sie nach dem Einstricken gut durch diesen gestützt werden können. Später werden diese Triebe bei Bedarf auch noch maschinell gekürzt (= „Ostutzn“), um ein Abbrechen durch das

Weiterlesen »
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel -  0,00